Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
29 Einträge
maria aus neustrelitz schrieb am 25. Oktober 2018 um 19:19:
hallo bianka melde dich mal bitte per email wir haben einen sehr langen weg bis zur femurkopfresektion..die op steht bevor aber der weg dahin ist und war steinig..jeder tierarzt stellte andere diagnosen und ich war am ende.
Cordula schrieb am 26. August 2017 um 10:20:
Ich habe ihren Bericht gelesen und es hilft mir sehr, meine Hündin 3 Jahre wird am 28.8.17 operiert Unfall war am 25.8 und ich habe ordentlich Angst da sie am rechten Bein bereits einen schweren Bruch hatte im Welpen alter, der schief zusammen gewachsen ist . weil nicht behandelt wurde ( habe sie Erst seit einem Jahr) und ihr Bein dadurch schon etwas steif ist und ich große Sorgen habe das es nach der OP noch schlimmer wird!! ein einrenken ist leider nicht möglich durch die alte Verletzung ist die Gelenk Pfanne zu flach.
Aber ich hoffe das unsere Genesung genau so gut verläuft wie bei ihnen.
Jürgen Bickert schrieb am 13. Juli 2017 um 17:34:
Hallo,
danke für den Bericht. Bei unserer Hündin ist heute die FKR durchgeführt worden. Ihr Bericht lässt hoffen, daß der TA recht behält und es nahezu wieder so wird wie vor dem Unfall. Ich hoffe, Ihre Sina hatte dann keine Probleme mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Bickert
Monika Möser schrieb am 30. Mai 2017 um 11:24:
Hallo Bianka,
Ich schaue mir schon zum zweiten Mal deine tolle Website an und finde es sehr tröstlich, wie ausführlich du Sinas Werdegang nach der OP dokumentierst! ich stehe mit meiner Norfolk-Terrier-Hündin \'Molly\' vor einem ähnlichen Problem: Molly ist 9, sehr lebhaft, sprung- und grabe-begeistert, wanderfreudig, aber leider seit 12.Mai am rechten Hinterbein merkbar arthrotisch. Klar hat sich die Arthrose langfristig entwickelt, aber durch ein wildes Spiel am 12.Mai ist sie für uns sichtbar geworden: Molly hinkt, wenn sie nach dem Liegen aufsteht, Röntgen ergab Arthrose. Ich denke an eine möglichst baldige OP, weil ich meinem Hund Schmerzen ersparen und in seinem agilen Leben nicht einschränken will. Habe ich recht? Über ein kurzes Feedback würde ich mich sehr freuen!
Danke, und liebe Grüße an dich und Streichler an deine Goldies!
Monika aus Graz/Österreich
petra lichterbeck schrieb am 29. Oktober 2016 um 20:46:
Hey, noch einige Fragen. Fiete ist auch am Donnerstag mit der Femurkopfresektion dran. Wie lange dauerte die Op, seid Ihr Münsteraner und habt Ihr fue Op bei Dr. Severin machen lassen? Danke, wir haben nämlich Riesenschiss um unseren Spatzi...