Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
Jennifer Münch aus Düsseldorf schrieb am 4. Mai 2010 um 13:15:
Schönen guten abend
Wir haben usn ihren text über femurkopfresektion sehr gut durch gelsen,weil wir eine 1jährige stafford-pit bull hündin haben die das selbe wie ihre sina durch gemacht hat.Nur das problem bei uns ist ihre Op ist schon 8 monate her und sie hüpft immer noch sehr häufig auf drei beinen.wir gehen manschmal mit ihr schwimmen,oder halten ihr gesundes bein hoch damit sie ihr operiertes belastet.wir haben sie von einen familie vor 3 monaten übernomen,und sie meinten zu uns das es normal ist das sie das bein ab und zu noch anhebt beim laufen.Unsere hündin kann das operierte bein nicht grade nach hinten durch strecken,so wie sie es mit den gesunden bein kann.kann es sein das es bei manschen Hunden länger dauert bis es verheilt?Sie benutzt das bein zwar öffters beim spielen aber wenn sie stehen bleibt dann sieht man beim genaueren hinsehen das sie das bein paar millimeter über den boden hält.Könnten sie uns paar ratschläge geben wie sie es bei ihren Hund gemacht haben!?? kann man das überhaupt wider hin kriegen?Oder wird sie für immer humpeln? Ich bitte sie um rückantwort
Mit freundlichen Grüßen